Home ] Waagrecht ] Senkrecht ] Schwarzlicht ] Shows ] Filme ] Rückblick ] [ Impressum ]

 

Kommentar zu obigem Foto und zum deutschen Impressum:

Wo ist der Autor? Bitte alles etikettieren!

Bei dieser Wortskulptur vor einem Haus der Kunstakademie in Regensburg gab es solche Anforderungen nicht. Dabei könnten sich doch Schweinereien in der Wortkugel verbergen. Beleidigungen! Aufforderungen zur Gewalt! Das ist alles drin - man muss nur die Buchstaben passend zur Anklageabsicht sortieren. Sex und Bin Laden stecken z.B. hier drin. Nur: Es fehlen Absicht und Sinn.

Diese Privat-Homepage hat ausschließlich die Absicht, das zu zeigen, was sie zeigt. Bei weiter gehenden Unterstellungen fragen Sie bitte Ihren Psychiater.

"Regensburg" war für mich nur am Ankunfts-Donnerstag den 9.4.2015 bei einer Stadtbesichtigung präsent, in den Abend hinein.

Es folgten zweieinhalb Tage Freitag bis Sonntag, in denen ich mit den Workshops und Shows der "Traumfabrik" gut unterhalten und beschäftigt war. Erst vor der späten Abfahrt am Sonntag warf ich noch einige Blicke in die Stadt.

Ich erlebte sie als Studentenstadt mit historischer Vergangenheit. Sie hatte Flair da, wo Studenten herumlungerten. Und es lungerten viele herum, weil wir das erste warme Frühlings-Wochenende im Jahr 2015 erwischt hatten. Typisch in Historie versteinert begegnete uns Regensburg anfangs, als wir von den Bauten rings um das Schloss "Thurn und Taxis" her in die Stadt gingen.

Wie sehr Gleise eine Stadt zerteilen, ließ sich am ausgiebigen Bahnhof der Stadt erleben. Mir erschienen die Gleise schwerer zu überschreiten als die Donau. Es gibt keine Brücke in der Mitte. Nur links und rechts zwei zu Fuß langwierig zu laufende und hässliche Autobrücken.

Donate nahm sich noch den Sonntag morgen zur Stadtbesichtigung. Sie lief da ausgiebiger durch Regensburg und berichtete, es gäbe schon auch Bereiche in der Stadt, die den Eindruck "außen hui, innen pfui" aufkommen ließen.

Von der Einwohnerzahl (136.000) ist Regensburg eine richtig große Stadt. In der Anmutung vergleiche ich sie aber mit Tübingen (89.000 Einwohner). Im Einkaufsbereich erschien Regensburg mir so austauschbar bieder wie Pforzheim (120.000 Einwohner).

.....................................................................................................
zum Portal: exotistan.de