Home ] waagrecht ] senkrecht ] [ Sammeln ] Gruppe ] Federkleid ] Trio ] Film ] Ímpressum ]

Die Ämter von Stuttgart, wenn sie Versprechungen lokaler Politiker umzusetzen vesuchen, verbraten viel Geld für Bauten, die Kunst herzeigen sollen, manches für das Personal in diesen Bauten und Restbeträge schließlich für die in den Bauten enthaltene Kunst. Fast nichts von solchem Geld - es handelt sich durchweg um Steuergelder - gelangt bis zu Aktionen wie "S.O.U.P.". Mit städtischem Geld kann noch jeder Kindergarten für seine Kinder Botanisiertrommeln kaufen, und jedes Einkaufszentrum darf mit etwas Mitfinanzierung der städtischen Geldausgabe in Stuttgart sein Kommerz-Logo draufjubeln.

"S.O.U.P." aber demonstriert Geldlosigkeit und entfaltet dabei Charme: Wir erhalten Fotos von Botanisiertrommeln zum Umhängen, auf deren Rückseite ein Plastiktütlein getackert ist - da hinein sollen wir unsere Fundstücke sammeln. Für mich war spontan klar, dass ich nicht versuchen würde, die Grünflächlein der Stadt zu rupfen. Vielmehr hamsterte ich ein vertrocknetes Blatt, ein hohles Hölzlein, ein weißes Keramik-Bruchstück und allerlei Faserwerk bis hinab zum schlichten Schmutz. Zumindest eine Mitwandernde aber suchte und fand tatsächlich Blümlein und Gräslein. Glückwunsch!




 


bIMG_20160619_191923.jpg
IMG_20160618_145723.jpg
IMG_20160618_150043.jpg
IMG_20160618_150514.jpg
IMG_20160618_150759.jpg
IMG_20160618_151620.jpg
IMG_20160618_151632.jpg
IMG_20160618_152350.jpg
IMG_20160618_152658.jpg
IMG_20160618_155659.jpg
mMG_20160619_191900.jpg